Aktuelles Hochschule Koblenz erhielt goldene Auszeichnung zum ÖKOPROFIT-Betrieb 2017

An der Hochschule Koblenz werden nicht nur zukunftsorientierte Lehre und Forschung groß geschrieben, sondern auch eine ökologische Ausrichtung im Sinne der Nachhaltigkeit. Die Hochschule Koblenz, die 2012 bereits zum ersten Mal das Ökoverkehrssiegel der Stadt Koblenz in Silber erhalten hatte und seit 2016 das goldene Siegel trägt, wurde nun zum wiederholten Male als ÖKOPROFIT-Betrieb ausgezeichnet.

  • SONY DSC

  • SONY DSC

ÖKOPROFIT® (ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte UmweltTechnik) ist ein betriebliches Umweltberatungsprogramm, das die Senkung der Betriebskosten, die Steigerung der Ressourceneffizienz und Wettbewerbsfähigkeit zum Ziel hat. Gleichzeitig wird ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet.

ÖKOPROFIT Koblenz/Mayen-Koblenz wird auf Grundlage der deutschlandweit geltenden und laufend aktualisierten Arbeitsmaterialien durchgeführt. Dabei geht es um die Themengebiete Wasser, Energie, Einkauf, Umweltkosten und -controlling, gefährliche Arbeitsstoffe, Abfall- und Emissionsminderung, Mobilität, Umweltpolitik, Arbeitssicherheit sowie um umweltrechtliche und betriebsorganisatorische Fragestellungen.

Im Landkreis Mainz-Bingen und in Koblenz/ Mayen-Koblenz wurden erfolgreich Einsteigerrunden durchgeführt. Viele der Betriebe führen ihre ÖKOPROFIT-Aktivitäten im Folgeprojekt, dem ÖKOPROFIT-Klub, fort.

Der zweite gemeinsame ÖKOPROFIT-Klub des Landkreises Mainz-Bingen, der Stadt Koblenz und des Landkreises Mayen-Koblenz startete im März 2017 mit seinem ersten Workshop und acht teilnehmenden Unternehmen. Der Klub bietet bereits ausgezeichneten Unternehmen, aber auch „ÖKOPROFIT-Quereinsteigern“ mit entsprechender Qualifikation (ISO 14001, EMAS), eine Plattform für den Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen. Im Klub werden jährlich die Verbrauchsdaten erhoben und die in ÖKOPROFIT entwickelten Instrumente, wie beispielsweise das Umweltprogramm, weiter fortgeschrieben.

Der Schwerpunkt des Klubs liegt dabei neben dem intensiven Erfahrungsaustausch unter den Betrieben auf der kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistungen. Auszeichnung als „ÖKOPROFIT-Betrieb 2017“ ÖKOPROFIT-Betriebe engagieren sich, über das vom Gesetzgeber geforderte Maß hinaus, für den betrieblichen Umweltschutz. Sie erfüllen zusätzlich die Kriterien, welche im Rahmen der ÖKOPROFIT-Prüfung an sie gestellt werden und wodurch ein hoher Standard garantiert wird. Dieses unternehmerische Engagement honorieren der Landkreis Mainz-Bingen, die Stadt Koblenz sowie der Landkreis Mayen-Koblenz mit der Auszeichnung „ÖKOPROFIT-Betrieb 2017“. Durch die Auszeichnung als „ÖKOPROFITBetrieb“ haben die Betriebe die Möglichkeit, ihre Leistungen zur Außendarstellung zu nutzen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Klub-Projektes konnten Einsparungen erzielen, und die Gesamtbilanz ist bemerkenswert. Der Schwerpunkt der ausgewerteten Maßnahmen in der aktuellen Klubrunde liegt auf der Verringerung des Endenergieverbrauchs und der Reduzierung der dadurch entstehenden Kohlenstoffdioxid-Emissionen. Es wurden u.a. folgende Maßnahmen im Bereich Energie/Emissionen umgesetzt: • Optimierung der Innenbeleuchtung u.a. durch Umrüstung auf LED oder Installation von Präsenzsensoren • Anpassung der Laufzeiten von Druckluftkompressoren • Errichtung einer Photovoltaikanlage • Anschaffung eines Elektrofahrzeugs • Umrüstung der Parkplatzbeleuchtung auf LED. Die Einsparungen summieren sich für alle acht Betriebe auf 80.000 Euro pro Jahr. Die Gesamtenergieeinsparungen belaufen sich auf beeindruckende ~485.500 kWh kWh (Strom und Wärme). Durch die Maßnahmen konnte eine Reduktion der Kohlenstoffdioxid-Emissionen von mehr als 194.000 Kilogramm erzielt werden.

Weiterhin beziehen vier der acht teilnehmenden Betriebe Ökostrom, wodurch trotz gleichem Verbrauch Kohlenstoffdioxid eingespart werden kann. Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen Die Investitionen zur Umsetzung der Maßnahmen betragen insgesamt mehr als 643.000 Euro. 22 Prozent der Maßnahmen sind mit einer Amortisationszeit von weniger als einem Jahr nicht investiv oder nur gering-investiv. Bei fast der Hälfte der umgesetzten Maßnahmen wurde langfristig in nachhaltige Projekte mit einer Amortisation von über drei Jahren investiert.

Nach dem Erfolg der diesjährigen Projektrunde werden der Landkreis Mainz-Bingen, die Stadt Koblenz und der Landkreis Mayen-Koblenz den ÖKOPROFIT-Klub fortsetzen. Interessierte Unternehmen sind aufgerufen, sich an die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz zu wenden.