Aktuelles Erfolgreicher Abschluss des Postdoktorandinnen-Programms und Auftakt einer neuen Runde

Die im letzten Jahr gestartete zweite Runde des Postdoktorandinnen-Programms des Gleichstellungsbüros der Hochschule Koblenz ging nun mit einer feierlichen Abschlussveranstaltung zu Ende. Diese markierte zeitgleich den Beginn der nächsten Runde. Ziel des Programms ist es, promovierte Frauen auf ihrem Weg hin zu einer Professur an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften zu begleiten und zu unterstützen.

Durch das Postdoktorandinnen-Programm erhofft sich die Hochschule Koblenz, den Frauenanteil an Professuren erhöhen zu können, da diese in vielen Fachbereichen deutschlandweit deutlich unterrepräsentiert sind. Mit Hilfe von diversen Veranstaltungen und Workshops, die sich an den Interessensgebieten der Teilnehmerinnen orientieren, werden die Nachwuchswissenschaftlerinnen für ihren weiteren Karriereweg qualifiziert.

Die durch das Gleichstellungsbüro organisierte Zertifikatsverleihung diente dazu, das absolvierte Programm Revue passieren zu lassen. Der umfangreiche Austausch zeigte, dass das Programm von den Teilnehmerinnen sehr positiv wahrgenommen wurde und sie wichtige Informationen für den weiteren Karriereverlauf mitnehmen konnten. Die Erfahrungen der Teilnehmerinnen konnten gewinnbringend in die diesjährige dritte Runde des Postdoktorandinnen-Programms eingebracht werden, zu der zehn Wissenschaftlerinnen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen begrüßt wurden. Neben der Vorstellung des Programms hatten die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, sich in einem feierlichen Rahmen kennenzulernen und sich über ihre Karriereziele auszutauschen.

Weitere Informationen zum Postdoktorandinnen-Programm der Hochschule Koblenz finden sich im Internet unter: www.hs-koblenz.de/post-doc-programm