Aktuelles Prof. Dr. Georg Schlichting zu Gast bei der Deutschen Bundesbank

This page is not available in English and displayed in German instead.

Vergangenen Freitag, am 01.12.2017, referierte Prof. Dr. Georg Schlichting zum Thema „Die Digitalisierung und ihr Einfluss auf Investitionen, Produktivität und Beschäftigung“ bei der Deutschen Bundesbank in Frankfurt.

Heute stehen bei der Digitalisierung disruptive Innovationen, Autonomisierung und Individualisierung der Fertigung im Vordergrund, eine Entwicklung, die auch als Industrie 4.0 bezeichnet wird.
Verpassen wir die digitale Transformation, drohen riesige Verluste; nutzen wir sie, ist aber auch das Wertschöpfungspotential enorm. Starre Wertschöpfungsketten werden sich zu dynamischen Wertschöpfungsnetzwerken wandeln. Diese Veränderung wird ein Treiber der Produktivität sein. Aktuell läuft insbesondere der Mittelstand den Chancen der Digitalisierung hinterher. Ferner zeigt sich vor allem in Deutschland eine schwache Investitionstätigkeit, wobei die Gründe dafür nicht in der Kapitalknappheit, sondern in Investitionshemmnissen liegen. Hinsichtlich der Beschäftigung lassen sich durchaus positive Gesamteffekte erwarten, wobei hochqualifizierte und interaktive Tätigkeiten am meisten profitieren werden.