Aktuelles Fachbereich Wirtschaftswissenschaften auf dem G-Forum 2017 in Wuppertal

This page is not available in English and displayed in German instead.

Im Rahmen der 21. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand vom 5. bis 6. Oktober in Wuppertal, stellten die Autoren Prof. Dr. Hans-Dieter Gerner (TH Nürnberg/ IAB Nürnberg), Prof. Dr. Holger Reinemann, Prof. Dr. Andreas Dutzi (Universität Siegen) sowie Daniel Ludwig ihren Beitrag: „Grenzen des Familienunternehmens: Eine empirische Untersuchung der Wertschöpfungstiefe in eigentümergeführten Unternehmen“ vor.

In dieser empirischen Arbeit überprüfen die Autoren anhand der Transaktionskostentheorie Make-Or-Buy Decisions von eigentümergeführten Unternehmen bzw. Familienunternehmen in Deutschland. Die nicht zuletzt anhand von Panelregressionen ermittelten Ergebnisse lassen eine Botschaft zu: Die Wertschöpfungstiefe von Familienunternehmen ist signifikant und robust höher als die von Nichtfamilienunternehmen. Ein Befund, der dafür spricht, dass Unternehmensgrenzen in Familienunternehmen anders bestimmt werden.

Leitthema der diesjährigen Konferenz war: „Sustainable Entrepreneurial Ecosystems - Wie werden nachhaltige unternehmerische Aktivitäten in einem regionalen Ökosystem durch Kontextfaktoren unterstützt bzw. behindert?” Weitere Informationen zum G-Forum 2017 finden Sie hier.