Presse Neue Professorin und neuer Professor im Fachbereich Sozialwissenschaften ernannt

This page is not available in English and displayed in German instead.

Pünktlich zum Wintersemester 2017/18 ernennt die Hochschule Koblenz eine neue Professorin und einen neuen Professor. Prof. Dr. Catherine Kaiser-Hylla bekleidet nun die Professur „Psychologische Grundlagen der sozialen Arbeit und der Kindheitswissenschaften mit dem Schwerpunkt Theorie und Praxis der Gesundheitsförderung“ im Fachbereich Sozialwissenschaften. Prof. Dr. habil. Eric Mührel ist neuer Professor im selbigen Fachbereich, wo er „Professionsspezifische und ethische Grundlagen Sozialer Berufe“ lehrt.

  • von links: Prof. Dr. Kristian Bosslemann-Cyran, Präsident der Hochschule Koblenz, Prof. Dr. Catherine Kaiser- Hylla sowie Prof. Dr. Günter J. Friesenhahn, Dekan des Fachbereichs Sozialwissenschaften

  • von links: Prof. Dr. Kristian Bosslemann-Cyran, Präsident der Hochschule Koblenz, Prof. Dr. habil Eric Mührel sowie Prof. Dr. Günter J. Friesenhahn, Dekan des Fachbereichs Sozialwissenschaften

Nach dem Studium der Psychologie war Frau Kaiser-Hylla als psychologische Beraterin tätig und wurde 2008 an der Universität Trier im Bereich der Angewandten Entwicklungs- und Gerontopsychologie promoviert.

Bis 2010 lehrte Sie zunächst als Vertretungsprofessorin im Fachbereich Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz. In den Folgejahren war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Innocene in Danger e.V. tätig und an der Planung und Durchführung eines Forschungsprojekts beteiligt. Im Rahmen des Projekts wurden Effekte künstlerischen Gestaltens auf die Resilienzentwicklung bei traumatisierten Kindern in stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe untersucht. Danach war sie im Forschungsprojekt „Kita!Plus: Qualitätsentwicklung im Diskurs“ an der Konzeption eines Ansatzes zur Qualitätsentwicklung in Kindertageseinrichtungen beteiligt. Vor ihrer Berufung unterstützte sie die Stabsstelle Gleichstellung an der Hochschule Koblenz.

Eric Mührel Dipl. Sozialarbeiter (FH) und Dipl. Pädagoge (Univ.) studierte zunächst Kath. Theologie (bis zum Vordiplom) an der Universität Bonn sowie Sozialarbeit an der Fachhochschule Köln.

Danach arbeitet er sieben Jahre in der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Bewährungshilfe. Nebenberuflich promovierte er im Fach Philosophie an der Universität Stuttgart und schloss sein Studium der Pädagogik (Diplom) an der Universität zu Köln ab.

Seit März 2000 lehrte er als Professor für Sozialpädagogik und Sozialarbeitswissenschaft an der Hochschule Emden/Leer, wo er außerdem von 2008 bis 2011 als Dekan des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit der Hochschule Emden/Leer tätig war. 2005 habilitierte er sich an der Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt im Fach Sozialpädagogik.

Eric Mührel weist neben seiner Dekane-Tätigkeit noch weitere mehrjährige Erfahrung in der Hochschulorganisation und -leitung vor. Am Lehrstuhl für Sozialpädagogik an der Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt übernahm er von Oktober 2011 bis März 2013 die Verantwortung für die Einführung des Bachelorstudiengangs Sozialpädagogik und Alterspädagogik und leitete die AG für die Konzeption eines Masterstudiengangs Sozialpädagogik. An der Hochschule Emden/Leer war er von September 2013 bis 16. Oktober 2017 Vizepräsident für Forschung und Wissenstransfer, bevor er nun an die Hochschule Koblenz wechselte.

Mührel agierte zudem als Sachverständiger in verschiedenen Arbeitsgruppen des Wissenschaftsrates. Des Weiteren ist Mührel Mitherausgeber der Zeitschrift für Sozialpädagogik (ZfSp) und der Reihe Soziale Arbeit in Theorie und Wissenschaft im Springer VS Verlag Wiesbaden.

Die Hochschule Koblenz wünscht den beiden einen guten Start und heißt sie herzlich willkommen.