Aktuelles Morgan Rekofa spendet an „Jugend forscht“, den Nachwuchs der Hochschule Koblenz - Standort RheinAhrCampus Remagen

This page is not available in English and displayed in German instead.

Das traditionsreiche Familienunternehmen MORGAN REKOFA GmbH, das seit 1998 zum englischen Mutterkonzern Morgan Advanced Materials gehört, unterhält 2 Standorte in Rheinland-Pfalz. Die Mitarbeiter des Geschäftsbereiches „Rotierende Übertragungssysteme“ betätigen sich am heutigen Hauptfirmensitz in Antweiler. Nach der Schließung des früheren Hauptwerks in Walporzheim, befinden sich seit nunmehr fast 5 Jahren die Geschäftsbereiche „Lineare Übertragungssysteme“ und der „Vertrieb von elektrischen Komponenten“ u.a. für Motoren und Generatoren in Remagen. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren erfolgreiche Wege beschritten, ist weiter gewachsen und stellte auch schon in diesem Jahr neue Mitarbeiter ein. Gemeinsame Erfolge unter dem Motto „Erfolgreiche Zusammenarbeit von Hochschule und Wirtschaft“ konnten die Morgan Rekofa GmbH und der RheinAhrCampus unter anderem mit dem Innovationspreis des Landes Rheinland-Pfalz 2006 sowie mit dem Erfinderpreis Rheinland-Pfalz 2010 verzeichnen.

Die Mitarbeiter der Morgan Rekofa GmbH unterstützen seit Jahren den Nachwuchs ortsansässiger Einrichtungen mit dem Erlös der alljährlichen Jahresabschlussfeier-Tombola. Diese brachte den stolzen Betrag von 1.095.- Euro ein, den die Geschäftsleitung der Morgan Rekofa auf 1.200.- Euro aufrundete. Diese stattlich Summe spendet Morgan Rekofa zugunsten des Regionalwettbewerbs „JUGEND FORSCHT – SCHÜLER EXPERIMENTIEREN“, der am 19.2.2014 am RheinAhrCampus Remagen ausgetragen wird und auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Bei der Scheckübergabe, die am Freitag, 17. Januar 2014 am RheinAhrCampus in Remagen stattfand, waren anwesend von links nach rechts:

Veranstaltungsorganisation Regionalwettbewerb Jugend forscht - Ulrike Hartmann, Patenbeauftragter Regionalwettbewerb Jugend Forscht - Prof. Dr. Matthias Kohl-Bareis, Morgan Rekofa Geschäftsführer- Herr Klaus Hoffmann, Assistentin der Geschäftsleitung - Frau Ingrid Wilms, Veranstaltungsorganisation Regionalwettbewerb Jugend forscht - Gisela Niedzwetzki