Aktuelles Max-von-Laue Gymnasium kooperiert nun mit Hochschule Koblenz

This page is not available in English and displayed in German instead.

Die Wahl des Berufes oder des Studienfaches gehört zu den ersten richtungsweisenden Entscheidungen im Leben eines jeden jungen Menschen. Um die Schülerinnen und Schüler des Koblenzer Max-von-Laue Gymnasiums dabei noch mehr zu unterstützen, haben das Gymnasium und die Hochschule Koblenz nun eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Unter anderem soll dadurch das Interesse der Schülerinnen und Schüler für jene Unterrichtsfächer gestärkt werden, die für den Fachbereich Ingenieurwesen wichtig sind. Geeignete Gymnasiasten sollen dazu angeregt werden, ein entsprechendes Studium an der Hochschule Koblenz ins Auge zu fassen.

  • Von links: Inge Bitzer (Koordinierungsstelle Schulen), Prof. Dr. Robert Pandorf (Dekan Fachbereich Ingenieurwesen), Prof. Dr. Kristian Bosselmann-Cyran (Präsident Hochschule Koblenz), Dr. Frank Zimmerschied (Schulleiter Max-von-Laue Gymnasium) und Ruben

Um diese Kooperation umzusetzen, haben beide Partner eine Reihe von Mentorinnen und Mentoren benannt, die sich in den Fachrichtungen Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik sowie Werkstofftechnik Glas und Keramik zu didaktischen und den Lehrplan betreffenden Fragen austauschen. Schülerinnen und Schüler des Max-von-Laue Gymnasiums nehmen am alljährlichen Hochschulinformationstag (HIT) teil – der nächste HIT findet am 21. Februar 2014 statt – und können in diesem Rahmen vormittags Schnuppervorlesungen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge besuchen. Die Hochschule Koblenz beteiligt sich an schulischen Veranstaltungen zur Studien- und Berufsberatung. Im Gegenzug stellt das Max-von-Laue Gymnasium die Studienangebote des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften im Rahmen ihrer Studien- und Berufsberatung den Schülerinnen und Schülern vor.